FANDOM


Der Schneidbrenner ist in der Katholischen Kirche ein wichtiges Pastorenwerkzeug. Eigentlich müsste es Not-Schneidbrenner heißen, da das Werkzeug dazu dient den Tabernkel aufzuschneiden, wenn der Pastor den Schlüssel verlegt hat - das kommt öfter vor als man denkt. Angezündet wird das Gerät am "Ewigen Licht".

Der Priester schneidet dann unauffällig auf der Rückseite ein Loch in den heiligen Tresor und gelangt so mühelos an die innenliegende Kostbarkeit. Einer der ältren Messdiener verschließt gegen Ende des Gottesdienstes, mit dem selben Werkzeug, unauffällig die rückwärtige Öffnung und alles ist wieder so, als wäre nichts geschehen. Mancherorts wid die Öffnung aber nicht wieder verschlossen, da die Vergesslichkeit des betagten Priesters allseits bekannt ist und der Tabernakel durch die vielen Schweißarbeiten bereits Schrottreife erlangt hat. Aber weggeworfen wird hier nichts - schließlich handelt es sich bei dem hiesigen Tabernakel um ein Erbstück der seligen Frau Mutter des Pastors, die die Innenausstattung noch selbst geklöppelt hat.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki