FANDOM


Piercing

Junger Kamelfisch mit Zungen-Piercing

Nach alter Sitte tragen viele Menschen Gegenstände zur Zierde ihrer persönlichen Erscheinung ständig an ihrem Körper herum. Als Vorbild diente dazu der Nasenring der besonders bei männlichen Kühen sehr beliebt ist. Zur Befestigung wird mittels einer geeigneten Vorrichtung durch die Haut gestochen. An dieser Öffnung kann dann der Gegenstand (Schmuckstück) befestigt werden. Durchgesetzt hat sich in der zivilisierten Welt zunächst allerdings nur das tragen von Ohrringen. Erst später fand das tragen von Körperschmuck an jeder nur denkbaren Körperstelle weite Verbreitung.

Auch moderne Christen und Christinnen möchten gerne solche Piercings tragen, doch wird das von den Alten nicht gern gesehen. Deshalb tragen junge Christen ihre Piercings vor allem dort, wo sie vor den Blicken der Mitmenschen geschützt sind.



nicht verwechseln mit: Wirsing ---> das ist eine andere Bezeichnung für: Gemeindechor (Wir singen)