FANDOM


DreiPudelmützen.jpg

Historisch Funde: Pudelmützen aus drei Epochen, wie sie von den damaligen Priestern getragen wurden

Priester tragen Mützen, das ist weithin bekannt:


Diese Mütze wird gern von katholischen Würdenträgern getragen. Selbst etwas zu klein geratene Priester erfreuen sich so des Wunders, plötzlich eine stattliche Erscheinung zu sein. Eher große Vertreter bevorzugen die Baskenmütze, da sie sonst so leicht an die Decke stoßen. (Wiki-Link)


  • Perücke:

Da der kahle Kopf in den schlecht beheizten Kirchen schnell zu Erkältungen neigt, tragen Priester während der Gottesdienste gerne Perücken. Katholische Priester, je nach liturgischer Farbe, evangelische Perücken sind immer schwarz.


  • Pudelmütze:

wird heute nicht mehr verwendet, da der Schutz der Pudel höher anzusehen ist, als der warme Schädel von Hochwürgen. Alternativ wird die Perücke getragen.


  • Schirmmütze:

ist ein perfekter, multifunktionaler Begleiter für das Freizeit-Outfit des modernen Priesters - ersetzt den Regenschirm - mit Bild: mobiler Monitor für den PDA. Nach einem neuen Erlass aus Rom brauchen Schirmmützen während des Aufenthaltes in Gotteshäusern nicht abgenommen werden.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki