FANDOM


Meditation

Anselm Grün bei einer seiner Meditationen.

Anselm Grün gilt als der geistige Urvater und Namenspatron der Grünen. Sein Referenzwerk "Das grüne Buch vom wahren Glück" ist das bis heute das anerkannte Kompendium einer naturnahen Wirtschaftspolitik, auf das sich in den 70er Jahren die neugegründete Partei der christlich-grünen außerparlamentarischen Opposition stützt.

Anselm Grün selbst sieht sich als Aktiver im Hintergrund und zieht sich als Insasse in ein Kloster der Benediktiner zurück um von dort aus die Geschicke der Partei zu steuern. So entstehen im Laufe der Jahre unzählige Traktate um die Parteigenossen auf Linie zu halten.

So konnte er auch seine Mitbrüder von seinen Idealen überzeugen und übernahm schließlich die wirtschaftliche Leitung der Abtei. Seither trennen die Mönche den Müll und produzieren ihren Stom in ihrem hauseigenen Biogas-Kraftwerk, welches aus selbstproduzierten Fäkalien besten Öko-Strom gewinnt. Nebenbei lässt sich aus den Abfällen dieses Stromgewinungsprzesses noch eine prima Bartwichse herstellen, die Anselm stets im Selbstversuch testet, bevor sie in den Handel geht. So fügt sich eins zum anderen - eine göttlich-grüne Kreislaufpolitik.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki